YAVUZSÖHNE
 DRUCKEREI KG
Unternehmen
Nach der Ausbildung des Geschäftsführers Hilmi Yavuz zum Offsetdrucker wurde im Jahre 1992 die Druckerei im Hinterhof auf 60m² mit einer Rotaprint A4 gegründet. Seitdem stellen wir in eigenen Räumlichkeiten hochwertige Drucksachen her.

Ihr Projekt ist unser Projekt – dieser Anspruch bestimmt unser tägliches Handeln. Für uns zählen Qualität, ein faires Preis-Leistungs-Verhältnis und der Nutzen, den Sie von unseren Produkten haben. Dazu bieten wir Ihnen ein umfassendes Leistungsportfolio an.

Unsere kundenorientierten Eigenschaften wie Flexibilität, Zuverlässigkeit und Kostensicherheit, sind Vorteile, die eine langfristige Geschäftsbeziehung auf vertrauensvoller Basis garantieren– alles aus einer Hand.
Leistungen
Yavuzsöhne bietet mehr als eine konventionelle Druckerei: sämtliche Leistungen kommen aus einer Hand. Mit der fundierten Kompetenz und dem technischen Know-how haben wir die besten Voraussetzungen dazu geschaffen.

Wir sind sowohl in der Vorstufe als auch in der Druckerei mit innovativer und modernster Technik ausgestattet. Jeder Druckauftrag, und sei er auch noch so klein, wird immer mit der gleichen Sorgfalt ausgeführt. Der Blick ist dabei auf den Kunden gerichtet, für den stets ein optimales Ergebnis bei möglichst geringen Kosten erzielt wird.

Unser Leistungsspektrum umfasst die grafische Gestaltung Ihrer Ideen, den Druck sowie die Weiterverarbeitung - ganz nach Ihren Wünschen. Ob Briefbögen, Broschüren, Flyer, Kataloge, Plakate oder Bücher, Kalender oder Banner, bis hin zu Autobeschriftung, Schaufensterbeschriftung und Leuchtkästen.

Für uns spielt das partnerschaftliche Verhältnis zu unseren Kunden eine große Rolle. Langjährige Geschäftsbeziehungen und außerordentlich gute Beurteilungen seitens unserer Kunden unterstreichen unsere Zuverlässigkeit.
Foliendruck/Beschriftungen
Nutzen Sie die Evolution von Print für maximale Aufmerksamkeit. Folie steht für Transparenz und ermöglicht spannende visuelle Erlebnisse mit brillanter Farbwiedergabe.

Setzen Sie neue Maßstäbe und entwickeln Sie Ihre Kommunikation weiter. Denken Sie in Folie.

Unsere selbstklebenden Folien sind robust, haben eine stärke von 100 Mikron, sind für alle Oberflächen geeignet, Folienkaschiert dieser schützt ihre Druckergebnisse, lässt Farben brillanter erscheinen und sind über mehrere Jahre haltbar.

Diese Möglichkeiten gibt es bei uns: Schaufensterbeschriftung // Autobeschriftung // LKW-Beschriftung // Folie auf Alu-Dibond-Platten // Folie auf Acryl-Glas // Folie auf Plexiglas // Folie auf Hartschaum // Druck auf Plane // Mesh-banner für Gerüste // u.v.m.
Leuchtkasten LED
Lassen Sie ihre Firma strahlen…!

Unsere Leuchtkästen überzeugen durch eine sehr hochwertige Verarbeitung und eine lange Lebensdauer.

Mit neuester Technologie setzen wir Ihren guten Namen ins rechte Licht. Wir stellen sämtliche Variationen von ein- und doppelseitigen Leuchtreklamen in hochwertiger Qualität her. Die Qualität ist immer ein Kriterium für das Ansehen einer Firma. Das gewählte Design und die Form einer Leuchtwerbung geben Wiedererkennungswert und vermitteln den ersten Eindruck Ihres Unternehmens.

Unsere Leuchtkästen sind mit LED-Beleuchtung ausgestattet. Diese bieten 80% Stromersparnis, sind für innen und außen geeignet, Profile aus Aluminium in 60mm Tiefe, Silber eloxiert, wasserdicht und rostfrei.


Impressum
Angaben gemäß § 5 TMG:

Druckerei Yavuzsöhne KG
Dieselstrasse 3A
47228 Duisburg

Eintragung im Handelsregister:
Registergericht: Duisburg
Registernummer: 6782

Persönlich haftender Gesellschafter: Hilmi Yavuz

Bildquellenhinweis: 123rf.com

Telefon: 02065 / 83 91-0
Telefax: 02065 / 83 91-29

E-Mail: info@druckerei-ys.de
web: http://www.druckerei-ys.de

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27 a Umsatzsteuergesetz: Ust-Id-Nr. DE 813 453 426

Bankverbindungen:

Sparkasse Duisburg
Kto.-Nr. 250 004 207
BLZ 350 500 00

IBAN: DE68 3505 0000 0250 0042 07
BIC: DUISDE33XXX

Volksbank Rhein-Ruhr eG
Kto.-Nr. 410 554 0001
BLZ 350 603 86

IBAN: DE56 3506 0386 4105 5400 01
BIC: GENODED1VRR

Quelle: http://www.e-recht24.de

Haftungsausschluss (Disclaimer)

Haftung für Inhalte

Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Quellverweis: Disclaimer eRecht24

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Geltungsbereich

Aufträge werden zu den nachfolgenden Bedingungen ausgeführt. Abweichende Regelungen bedürfen der Schriftform.

II. Gegenleistung

1. Die im Angebot des Auftragnehmers genannten Preise gelten unter dem Vorbehalt, dass die der Angebotsabgabe zugrunde gelegten Auftragsdaten unverändert bleiben. Die Preise des Auftragnehmers enthalten keine Mehrwertsteuer. Die Preise des Auftragnehmers gelten ab Werk. Sie schließen Verpackung, Fracht, Porto, Versicherung und sonstige Versandkosten nicht ein.

2. Nachträgliche Änderungen auf Veranlassung des Auftraggebers einschließlich des dadurch verursachten Maschinenstillstandes werden dem Auftraggeber berechnet. Als nachträgliche Änderungen gelten auch Wiederholungen von Probeandrucken, die vom Auftraggeber wegen geringfügiger Abweichung von der Vorlage verlangt werden.

3. Skizzen, Entwürfe, Probesatz, Probedrucke, Muster und ähnliche Vorarbeiten, die vom Auftraggeber veranlasst sind, werden berechnet, auch wenn der Auftrag nicht erteilt wird. Die Bestimmungen des Abschnittes VIII gelten entsprechend.

4. Änderungen wesentlicher Kostenbestandteile (z. B. Materialpreise und Löhne) bis zum Tag der Lieferung berechtigen den Auftragnehmer auch nach Vertragsabschluß zu einer entsprechenden Preiskorrektur.

III. Zahlung

1. Die Zahlung (Nettopreis zuzüglich Mehrwertsteuer) ist innerhalb der auf der Rechnung ausgewiesenen Zeitraum zu begleichen. Sofern nichts angegeben gilt Zahlung bei Abholung, ohne Kosten für Fracht, Porto, Versicherung oder sonstige Versandkosten. Die Rechnung wird unter dem Tag der Lieferung, Teillieferung oder Lieferbereitschaft (Holschuld, Annahmeverzug) ausgestellt. Wechsel werden nur nach besonderer Vereinbarung und zahlungshalber ohne Skontogewährung angenommen. Diskont und Spesen trägt der Auftraggeber. Sie sind vom Auftraggeber sofort zu zahlen. Für die rechtzeitige Vorlegung, Protestierung, Benachrichtigung und Zurückleitung des Wechsels bei Nichteinlösung haftet der Auftragnehmer nicht, sofern ihm oder seinem Erfüllungsgehilfen nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last fallen.

2. Bei Bereitstellung außergewöhnlich großer Papier- und Kartonmengen, besonderer Materialien oder Vorleistungen kann hierfür Vorauszahlung verlangt werden.

3. Der Auftraggeber kann nur mit einer unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Forderung aufrechnen. Einem Auftraggeber, der Vollkaufmann im Sinne des HGB ist, stehen Zurückbehaltungs- und Aufrechnungsrechte nicht zu. Die Rechte nach § 320 BGB bleiben jedoch erhalten, solange und soweit der Auftragnehmer seine Verpflichtungen nach Abschnitt VI 3, nicht nachgekommen ist.

IV. Zahlungsverzug

1. Ist die Erfüllung des Zahlungsanspruches wegen einer nach Vertragsschluss eingetretenen oder bekanntgewordenen Verschlechterung der Vermögensverhältnisse des Auftraggebers gefährdet, so kann der Auftragnehmer Vorauszahlung und sofortige Zahlung aller offenen, auch der noch nicht fälligen Rechnungen verlangen, noch nicht ausgelieferte Ware zurückhalten sowie die Weiterarbeit an noch laufenden Aufträgen einstellen. Diese Rechte stehen dem Auftragnehmer auch zu, wenn der Auftraggeber trotz einer verzugsbegründenden Mahnung keine Zahlung leistet.

2. Bei Zahlungsverzug sind die Verzugszinsen in Höhe von 7% über dem jeweiligen Basiszinssatz zu zahlen, der gemäß dem Diskontsatz-Überleitungsgesetz von der Deutschen Bundesbank veröffentlicht wird. Die Geltendmachung weiteren Verzugsschadens wird hierdurch nicht ausgeschlossen. Da die Geltendmachung weiteren Verzugsschadens weiterhin möglich ist, können höhere Zinssätze aus Refinanzierungen als Verzugsschaden geltend gemacht werden.

V. Lieferung

1. Den Versand nimmt der Auftragnehmer für den Auftraggeber mit der gebotenen Sorgfalt vor, haftet jedoch nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Die Ware ist nach den jeweiligen Speditionsbedingungen des Transportführers versichert.

2. Der Auftragnehmer verpackt nach seinem Ermessen in günstiger Weise. Verpackung aus Papier und Pappe wird nicht zurückgenommen. Kisten werden zu 2/3 des berechneten Preises gutgeschrieben, wenn sie innerhalb von 4 Wochen in gutem Zustand zurückgesandt werden. Paletten werden zunächst leihweise zur Verfügung gestellt. Sind sie vom Auftraggeber nicht binnen 4 Wochen in einwandfreiem Zustand zurückgegeben, dann werden sie zum Neuwert berechnet.

3. Liefertermine sind nur gültig, wenn sie vom Auftragnehmer ausdrücklich bestätigt werden. Wird der Vertrag schriftlich abgeschlossen, bedarf auch die Bestätigung über den Liefertermin der Schriftform.

4. Gerät der Auftragnehmer mit seinen Leistungen in Verzug, so ist ihm zunächst eine angemessene Nachfrist zu gewähren. Nach fruchtlosem Ablauf der Nachfrist kann der Auftraggeber vom Vertrag zurücktreten. § 361 BGB bleibt unberührt. Ersatz des Verzugsschadens kann nur bis zur Höhe des Auftragswertes (Eigenleistung ausschließlich Vorleistung und Material) verlangt werden.

5. Betriebsstörungen sowohl im Betrieb des Auftragnehmers als auch in dem eines Zulieferers insbesondere Streik, Aussperrung, Krieg, Aufruhr sowie alle sonstigen Fälle höherer Gewalt, berechtigen nicht zur Kündigung des Vertragsverhältnisses. Die Grundsätze über den Wegfall der Geschäftsgrundlage bleiben unberührt.

6. Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung aller zum Rechnungsdatum bestehenden Forderungen des Auftragnehmers gegen den Auftraggeber sein Eigentum. Zur Weiterveräußerung ist der Auftraggeber nur im ordnungsgemäßen Geschäftsgang berechtigt. Der Auftraggeber tritt seine Forderungen aus der Weiterveräußerung hierdurch an den Auftragnehmer ab. Der Auftragnehmer nimmt die Abtretung hiermit an.

7. Dem Auftragnehmer steht an vom Auftraggeber angelieferten Klischees, Manuskripten, Rohmaterialien und sonstigen Gegenständen ein Zurückbe- haltungsrecht gemäß § 369 HGB bis zur vollständigen Erfüllung aller fälligen Forderungen aus der Geschäftsverbindung zu.

VI. Beanstandungen

1. Der Auftraggeber hat die Vertragsgemäßheit der gelieferten Ware sowie der zur Korrektur übersandten Vor- und Zwischenerzeugnisse in jedem Fall zu prüfen. Die Gefahr etwaiger Fehler geht mit der Druckreiferklärung auf den Auftraggeber über, soweit es sich nicht um Fehler handelt, die erst in dem sich an die Druckreiferklärung anschließenden Fertigungsvorgang entstanden sind oder erkannt werden konnten. Das gleiche gilt für alle sonstigen Freigabeerklärungen des Auftraggebers zur weiteren Herstellung.

2. Beanstandungen sind nur innerhalb einer Woche nach Empfang der Ware zulässig. Versteckte Mängel, die nach der unverzüglichen Untersuchung nicht zu finden sind, dürfen nur gegen den Auftragnehmer geltend gemacht werden, wenn die Mängelrüge innerhalb von 6 Monaten, nachdem die Ware das Lieferwerk verlassen hat, bei dem Auftragnehmer eintrifft.

3. Bei berechtigten Beanstandungen ist der Auftragnehmer nach seiner Wahl unter Ausschluss anderer Ansprüche zur Nachbesserung und/oder Ersatzlieferung verpflichtet, und zwar bis zur Höhe des Auftragswertes, es sei denn, eine zugesicherte Eigenschaft fehlt oder dem Auftragnehmer oder seinem Erfüllungsgehilfen fallen Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last. Das gleiche gilt für den Fall einer berechtigten Beanstandung der Nachbesserung oder Ersatzlieferung. Im Falle verzögerter, unterlassener oder misslungener Nachbesserung oder Ersatzlieferung kann der Auftraggeber jedoch vom Vertrag zurücktreten. § 361 BGB bleibt unberührt. Die Haftung für Mangelfolgeschäden wird ausgeschlossen, es sei denn, dem Auftragnehmer oder seinem Erfüllungsgehilfen fallen Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last. Hat der Auftrag Lohnveredelungsarbeiten oder Weiterverarbeitung von Druckerzeugnissen zum Gegenstand, so haftet der Auftragnehmer nicht für die dadurch verursachte Beeinträchtigung des zu veredelnden oder weiterzuverarbeitenden Erzeugnisses, sofern nicht der Schaden vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht wurde.

4. Mängel eines Teils der gelieferten Ware berechtigen nicht zur Beanstandung der gesamten Lieferung, es sei denn, dass die Teillieferung für den Auftraggeber ohne Interesse ist.

5. Bei farbigen Reproduktionen in allen Druckverfahren können geringfügige Abweichungen vom Original nicht beanstandet werden. Das gleiche gilt für den Vergleich zwischen Andrucken und Auflagendruck.

6. Für Abweichungen in der Beschaffenheit des eingesetzten Materials haftet der Auftragnehmer nur bis zur Höhe der eigenen Ansprüche gegen den jeweiligen Zulieferanten. In einem solchen Fall ist der Auftragnehmer von seiner Haftung befreit, wenn er seine Ansprüche gegen die Zulieferanten an den Auftraggeber abtritt. Der Auftragnehmer haftet wie ein Bürge, soweit Ansprüche gegen den Zulieferanten durch Verschulden des Auftragnehmers nicht bestehen oder solche Ansprüche nicht durchsetzbar sind.

7. Der Auftragnehmer ist bemüht, die volle vorgeschriebene Auflage zu liefern. Der Auftraggeber ist verpflichtet, Mehr- oder Minderlieferungen bis zu 10% anzuerkennen und, wenn vom Auftragnehmer das Papier aufgrund der Lieferungsbedingungen der Fachverbände der Papiererzeugung beschafft wurde, bis zu deren Toleranzsätzen.

VII. Verwahren, Versicherung

1. Vorlagen, Rohstoffe, Druckträger und andere der Wiederverwendung dienende Gegenstände sowie Halb- und Fertigerzeugnisse werden nur nach vorheriger Vereinbarung und gegen besondere Vergütung über den Auslieferungstermin hinaus verwahrt. Der Auftragnehmer haftet nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

2. Die vorstehend bezeichneten Gegenstände werden, soweit sie vom Auftraggeber zur Verfügung gestellt sind, bis zum Auslieferungstermin pfleglich behandelt. Für Beschädigungen haftet der Auftragnehmer nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.

3. Sollen die vorstehend bezeichneten Gegenstände versichert werden, so hat der Auftraggeber die Versicherung selbst zu besorgen.

4. Bestandsanzeigen werden vom Auftragnehmer nur auf ausdrückliches Verlangen und nur anhand dessen Lagerkartei gemacht. Sämtliche Meldungen werden unter Vorbehalt des Irrtums abgegeben.

VIII. Eigentum, Urheberrecht

1. Die vom Auftragnehmer zur Herstellung des Vertragserzeugnisses eingesetzten Betriebsgegenstände, insbesondere Filme, Klischees, Lithographien, Druckplatten und Stehsätze bleiben, auch wenn sie gesondert berechnet werden, Eigentum des Auftragsnehmers und werden nicht ausgeliefert.

2. Der Auftraggeber haftet allein, wenn durch die Ausführung seines Auftrages Rechte, insbesondere Urheberrechte Dritter, verletzt werden. Der Auftraggeber hat den Auftragnehmer von allen Ansprüchen Dritter wegen einer solchen Rechtsverletzung freizustellen.

IX. Impressum

Der Auftragnehmer kann auf den Vertragserzeugnissen mit Zustimmung des Auftraggebers in geeigneter Weise auf seine Firma hinweisen. Der Auftraggeber kann die Zustimmung nur verweigern, wenn er hieran ein überwiegendes Interesse hat.

X. Datenverarbeitung BDSG-

Der Auftragnehmer bedient sich der elektronischen Datenverarbeitung und speichert daher die für den Geschäftsverkehr mit seinen Kunden erforderlichen Daten.

XI. Erfüllungsort, Gerichtsstand, Wirksamkeit

1. Erfüllungsort und Gerichtssand für alle aus dem Vertragsverhältnis entstehenden Ansprüche und Rechtsstreitigkeiten einschließlich Wechsel- und Urkundenprozesse ist der Sitz des Auftragsnehmers, wenn er und der Auftraggeber Vollkaufleute in Sinne des HGB sind.

2. Durch etwaige Unwirksamkeit einer oder mehrer Bestimmungen wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.





Kontakt
Gerne stehen wir Ihnen unter der Rufnummer 02065 / 8391-0 oder unter info@druckerei-ys.de zur Verfügung.

Nehmen Sie Kontakt mit uns aus, wir beantworten all Ihre Fragen, sind dankbar für Anregungen, stehen aber auch für konstruktive Kritik offen.

Benutzen Sie ganz bequem unser Kontaktformular, wir melden uns umgehend zurück.
Name
Email
Rückruf?
Ihre Nachricht
Druckerei Yavuzsöhne KG • Dieselstrasse 3A • 47228 Duisburg-Hochemmerich-Rhsn • T: 02065/83 91-0 • F: 02065/83 91-29 • www.druckerei-ys.de • info@druckerei-ys.de